Save The date - Julia und Alex

Save the date – per E-Mail?!

Save the date -Karten zu verschicken kennt man ja eher aus dem US-amerikanischen Raum, doch auch bei uns werden Möglichkeiten geboten, seine Hochzeit in einer speziellen Form anzukündigen.

Sobald alle von unserer Verlobung wussten, begannen die Planungen. Als wir ein Datum hatten, sollte dieses natürlich sofort verbreitet werden: Eine schnelle und trotzdem nette Alternative zu Telefonanrufen fanden wir in Save the date – Karten.

Die Papier- und Briefform sollte jedoch den tatsächlichen Einladungen vorbehalten bleiben, und so fand sich im Internet auch sofort eine passende Lösung:

Die englischsprachige Website www.paperlesspost.com bietet nach Anmeldung mit E-Mail Adresse und Passwort oder über Facebook die Möglichkeit Save the date-Karten online zu personalisieren und an gewünschte E-Mail Adressen zu versenden. Der Empfänger erhält danach einen Link mit Vorschau und bei Klick darauf öffnet sich im Browser ein Kuvert und die Karte.

Save the date - Kuvert

Bezahlt wird mit „Coins“, von denen du bei der ersten Anmeldung einige erhältst und mit welchen du je nach Anzahl der Empfänger, bezahlst. Braucht man mehr, sind diese extra zu kaufen.

Ein großer Vorteil dieser Karten ist, dass man in seinem Account immer sehen kann, wer die Karte bereits geöffnet hat. Außerdem können die Empfänger direkt darauf antworten, ohne eine E-Mail zu schreiben.

Natürlich lassen sich über diese Website jede Menge anderer Einladungen und Ankündigungen verschicken, per Mail und auch in gedruckter Variante. Also einfach ausprobieren!

About the author