Elfi Maisetschläger Logo

Trachtendesignerin Elfi Maisetschläger

Es ist Elfi Maisetschläger und ihrem Team ein Anliegen, die Tradition der Trachten im Entwerfen von neuen Modellen fortzuführen. Als geborene Waldviertler Bauerntochter bedeutet für Frau Maisetschläger das Tragen von Trachtenbekleidung eine Verbundenheit mit ihren Wurzeln. Als Unternehmerin ist es ihr besonders wichtig auf die Qualität des Materials zu achten. In Zusammenarbeit mit den Menschen aus verschiedenen Regionen Österreichs und darüber hinaus entstehen auf diese Weise viele besondere Dirndlmodelle, Sakkos, Jacken, Anzüge und Kombinationen, die durch die Farben, Muster und Symbole, wie auch Flaggen und Wappen, auf die jeweilige Gegend Bezug nehmen.

Das Trachten-Angebot in den Shops und online wird laufend erweitert – Vorbeischauen zahlt sich aus!Logo Inserat 2014 .indd

Wir sagen DANKE!

Schon immer war das Heiraten nicht nur auf das Tragen weißer Brautkleider beschränkt, in vielen Gegenden ist es sogar Brauch in Tracht zu heiraten. Viele fühlen sich einem Dirndl eher verbunden als einem Braut- oder auch Ballkleid, sei es aus Tradition oder persönlicher Vorliebe. Und so war es auch uns ein Anliegen euch auf der 1. Horner Hochzeitsnacht Trachtenmode präsentieren zu können. Wenn der Dresscode Tracht lautet, kann man sich eigentlich sicher sein, dass alle Gäste fesch beinand sind. Es gibt kaum ein Kleidungsstück, das jede Frau so gut aussehen lässt wie ein Dirndl. Und Männer in Lederhosen sind sowieso unwiderstehlich!
Dank der Unterstützung von Frau Maisetschläger, werden wir euch bei der Modenschau unter anderem die neuesten Trachten-Trends vorführen. Ob Brautdirndl, Lederhose oder Trachtenkleid – hier kann sich die gesamte Hochzeitsgesellschaft Kleidungsideen holen. Frau Maisetschläger informiert euch über ihre Produkte und vielleicht ist ja das eine oder andere Outfit für euch dabei.

 

Als kleinen Zusatz für alle, die die 1. Horner Hochzeitsnacht im Dirndl besuchen werden und sich jedes Mal aufs Neue fragen auf welcher Seite die Dirndl-Schleife gebunden werden soll/kann:

In vielen Regionen Österreichs gibt es die Tradition, dass die Dirndlschürze etwas über die Trägerin verrät:

  • Dirndl-Schleife links: Trägt eine Frau die Schleife auf der linken Seite, dann bedeutet dies, dass sie ungebunden und einem Flirt nicht abgeneigt ist.
  • Dirndl-Schleife rechts: Eine rechts gebundene Schleife bedeutet, dass die Dame bereits vergeben oder gar verheiratet ist.
  • Dirndl-Schleife mittig vorne: Eine Frau, die ihre Schleife vor dem Bauch gebunden trägt, drückt traditionsgemäß aus, dass sie noch Jungfrau ist.
  • Dirndl-Schleife hinten: Früher trugen nur Witwen die Schleifen hinten am Rücken. In Zeiten des Oktoberfests oder bei den zahlreichen Kirtagen in Österreich wird diese Regel nicht mehr berücksichtigt.

Wir freuen uns auch auf einige Trachtenliebhaber auf der 1. Horner Hochzeitsnacht!

 

 

About the author